Wie kann ich mein Kind vom Unterricht befreien lassen?

Der nun beginnende Präsenzunterricht bereitet einigen Eltern Sorgen, ihre Kinder oder Familienangehörige könnten nun einer größeren Ansteckungsgefahr ausgesetzt sein. In bestimmten Fällen können Eltern ihre Kinder vom Unterricht befreien lassen.

 

 

Sofern Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Corona-Virus relevante Vorerkrankungen haben, entscheiden die Eltern – gegebenenfalls nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte.

 

In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und beantragen schriftlich eine Befreiung vom Präsenzunterricht. Die Art der Vorerkrankung muss nicht genannt werden. Eine Befreiung kann bis zum Ende des Schuljahres ausgesprochen werden und die Kinder lernen zu Hause wie bisher weiter.

 

Eine Befreiung ist auch dann möglich, wenn ein Familienangehöriger mit im Hauhalt lebt, bei dem eine corona-relevante Vorerkrankung besteht. Hier muss ebenfalls ein schriftlicher Antrag auf Befreiung gestellt werden, dem ein ärztliches Attest beigelegt wird.

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule im Kleefeld